Das Labyrinth von Cartres

 

Gebaut im April 2007 von den Firmlingen der Pfarre Niederwaldkirchen als Gemeinschaftsprojekt zum Thema „Aufbruch zur Mitte“.

 

Die amerikanische Roteiche wurde von den Firmlingen gespendet.

 

Wer die Wendung nicht scheut findet die Mitte. „Falsch oder Richtig“, ist die ständige Frage der Welt. „Bleibe nicht Stehen“, ist die Antwort des Labyrinths. (Gernot Candolini)

 

Wer den Faden seines Herzens an die Mitte bindet, wird sich auch von der Länge des Weges nicht beirren lassen. (Gernot Candolini)




.Labyrinth
nach dem Essen was unternehmen

.Labyrinth erleben
Möglichkeiten für alle Sinne

.Der Aufbau
war viel Arbeit